Themeninsel Innenangriff im Brandabschnitt

Experiment: Wärmebelastung im Innenangriff

Einsätze im Innenangriff sind mit hohen Temperaturbelastungen verbunden.
Hierbei muss die Schutzkleidung einerseits die unter Höchstbelastung entstehende Körperwärme abführen, andererseits den Körper vor der Umgebungshitze schützen und dabei die Einsatzkraft in ihrer Beweglichkeit nicht einschränken.
Zur eigenen Entlastung schaffen Einsatzkräfte dabei auch gewaltsam Öffnungen, durch die Wärme und Rauch aus dem Innenraum abziehen sollen. Dienen derartige Bauteile jedoch gerade brandschutztechnisch der Trennung von unterschiedlichen Abschnitten, muss ihre Zerstörung gut abgewogen werden. Einsatzkräfte müssen daher derartige Bauteile im Innenangriff nicht nur erkennen, sondern auch ihr bestimmungsgemäßes Verhalten im Brandfall kennen, um nicht irrtümlich die falschen Öffnungen zu schaffen.

X