Themeninsel Druck II: Türkräfte

Experiment: Das Pascal‘sche Prinzip

Die maximale Türöffnungskraft an den Türen der innen liegenden Sicherheitstreppenräume und deren Vorräumen sowie an den Türen der Vorräume der Feuerwehraufzugsschächte darf, gemessen am Türgriff, höchstens 100 N betragen. Dies gilt sinngemäß auch als Standard für Sicherheitstreppenräume in Nichthochhäusern und für sonstige tolerierbare Türöffnungskräfte.

Um sicherzustellen, dass Zugänge zu Sicherheitstreppenräumen jederzeit auch von leichteren und schwächeren Personen benutzt werden können, legt der Gesetzgeber Grenzwerte für diese Kräfte fest. Sie ersetzen die früher üblichen Grenzwerte der zulässigen Drücke.

Die Anforderungen an die Türöffnungskräfte müssen bei gleichzeitiger Sicherstellung von nicht zu unterschreitenden Strömungsgeschwindigkeiten an geöffneten Türen (bei Sicherheitstreppenräumen 2 m/s) erreicht werden.

X
The content is currently being translated by bing translator. We apologize for any translation errors.